ÜBER BEAN STOCK

Ein herzliches Willkommen an unsere Partner und Partnerinnen

Bean Stock wurde 1991 für Mitarbeiter:innen von Starbucks gegründet, damit sie über Starbucks-Aktien am Erfolg des Unternehmens teilhaben konnten. Obwohl Mitarbeiteraktienpläne zu dieser Zeit nichts Ungewöhnliches waren, war die Idee, Mitarbeiter:innen in Teil- und Vollzeit am steigenden Gewinn des Unternehmens teilhaben zu lassen, in der Einzelhandelsbranche jedoch völlig neu. Als Bean Stock angekündigt wurde und alle Mitarbeiter:innen so die Chance bekommen sollten, Miteigentümer des Unternehmens zu werden, wurden wir zu Partnern.

Bis heute ist und bleibt Bean Stock eine ganz besondere Leistung – sie ist eine Anerkennung und Belohnung unserer Partner:innen für ihre Beiträge. In den Partner Stories erfährst du, was Partner:innen aus aller Welt mit ihrem Bean Stock gemacht haben.

Erste Schritte

Sieh dir zunächst die Ankündigung der Bean-Stock-Bewilligung 2022 an. Hier findest du eine einminütige Übersicht – anschließend kannst du dir die Bean-Stock-Grundlagen weiter unten näher ansehen

Starbucks ist ein an der Börse notiertes Unternehmen. Das bedeutet, dass jeder, der einen Teil von Starbucks besitzen möchte, Aktionär werden kann, indem er über einen zugelassenen Broker Starbucks-Aktien erwirbt. Als Starbucks-Partner:in hast du mit Bean Stock die Möglichkeit, eigene Starbucks-Aktien zu besitzen, ohne sie kaufen zu müssen.

Um Aktien aus deinem Bean Stock erhalten zu können, musst du im Übertragungszeitraum (Wartezeit) unterbrechungsfrei bei Starbucks beschäftigt gewesen sein. Dann wirst du Aktionär:in.

Als Starbucks-Aktionär:in kannst du deine Aktien entweder behalten oder sie jederzeit verkaufen. Du musst dir bewusst sein, dass unser Aktienkurs im Laufe der Zeit schwankt. Steigt der Starbucks-Aktienkurs, steigt auch der Wert unserer Aktien (und umgekehrt).

Bean Stock wird jährlich bewilligt; in der Regel im November. Du musst dich nicht für Bean Stock registrieren – du hast Anspruch auf die jährliche Zuteilung, wenn du:

  • seit dem 1. Mai vor dem Bewilligungsdatum im November bei Starbucks angestellt bist,
  • Coffee-House-Partner:in oder Field-Partner:in in einer Position bis unter Grad 25+ bist und
  • in einem unternehmenseigenen Markt tätig bist (lizenzierte bzw. als Franchise geführte Coffee Houses haben keinen Anspruch)

Hinweis: Die Zuteilung muss jedes Jahr vom Vorstand von Starbucks bewilligt werden. Der Zuteilungstermin hängt vom Bewilligungsdatum ab.

Bean Stock ist dafür gedacht, Partner:innen zu belohnen, die dem Unternehmen treu bleiben. Anspruchsberechtigte Partner:innen erhalten Bean-Stock-Aktienzuteilungen (RSUs), die innerhalb von zwei Jahren Starbucks-Aktienanteile werden. Um Aktien erhalten zu können – Übertragung genannt –, musst du in diesem Wartezeitraum ohne Unterbrechungen bei Starbucks angestellt gewesen sein.

Wenn du mindestens ein Jahr ab dem Zuteilungstermin ohne Unterbrechung bei Starbucks beschäftigt bleibst, erhältst du die erste Hälfte deines Bean Stock. Wenn du zwei Jahre nach dem Zuteilungstermin weiterhin angestellt bist, erhältst du die zweite Hälfte. Sobald du im Besitz der Aktien bist, kannst du sie behalten oder verkaufen.

Für jede RSU erhältst du eine Starbucks-Aktie.

Achtung: Wenn du das Unternehmen vor dem/den Übertragungstermin/en verlässt, verfällt deine noch nicht übertragene Bean-Stock-Zuteilung, und es werden keine Aktien an dich ausgegeben.

Eine Übertragung ist ein Rechtsbegriff, der im Zusammenhang mit Aktien oder der Altersversorgung häufig verwendet wird. Bei Bean Stock handelt es sich dabei im Prinzip um eine Wartefrist, während der du bei Starbucks angestellt sein musst, damit du aus deinem übertragenen Bean Stock Starbucks-Aktien erhältst.

Für Bean Stock gilt in der Regel ein zweijähriger Übertragungszeitplan. Solange du bei Starbucks angestellt bleibst, erhältst du ein Jahr nach dem Zuteilungstermin die Hälfte der Aktien. Wenn du nach dem Übertragungszeitplan zwei Jahre angestellt bleibst, erhältst du die andere Hälfte.

Aktien, die du aus bereits übertragenem Bean Stock hältst, bleiben dein Eigentum. Du kannst diese Aktien ungeachtet deiner Anstellung bei Starbucks bei Fidelity halten.

Nicht übertragener Bean Stock wird bei einem Ausscheiden storniert.

Bitte beachte, dass bereits stornierte Bean-Stock-Zuteilungen den Planregeln zufolge storniert bleiben, auch wenn du dich entscheidest, wieder bei Starbucks zu arbeiten.